Heilsteine - mach sie Dir zum Freund

 

Es gibt nichts schöneres
als leuchtende Augen
entzündet von einem funkelnden Stein,
einem strahlendem Stern oder
einen Moment tiefen Glücks.

Dies sind die wahren Juwelen
aus dem Schatz des Herzens,
die es täglich zu erringen
und täglich zu verschenken lohnt.
-Cairn Elen-



Heilsteine - Edelsteine bezaubern nicht nur durch ihre Schönheit. Sondern auch
dadurch das sie vielseitig einsetzbar sind.
Es schlummern die Heilkräfte unserer Mutter Erde in Ihnen, die sie über zig
Jahrtausende in sich aufgenommen haben.
Mit dem Tragen eines Steines als Schmuckstück. oder zur Unterstützung
bei einem - mit dem passenden Stein dazu - Heilungsprozess, entfaltet sich die
Schwingung des Steines und gibt seine Energie an uns ab.
Es läßt sich auch wunderbar mit Steinen meditieren, sie wirken
über die Chakren oder man verwendet Edelsteinwasser.
Wichtig ist dabei nach der Anwendung den Stein zu reinigen, aufzuladen und
Ihn eventuell zu entladen. Da ist jeder Stein mit seiner Handhabung verschieden.
Eine Auswahl an verschiedenen Steinen, mit Beschreibung und Anwendung
findest Du hier:


Achat                                   

Der Achat hilft bei Fieber, Hämorriden, tränenden Augen, Milzleiden,

Blasen- und Prostatabeschwerden.

Bei Schwangerschaften beschützt er das ungeborene Leben.

Achat wirkt sehr gut bei Abgespanntheit und mangelnder Ausdauer. Bei übertriebener Furcht wirkt er beruhigend und fördert die innere Ruhe.

Er fördert Rückzug und Verinnerlichung, hilft eigene Angelegenheiten

gesammelt und konzentriert zu regeln, vermittelt Schutz, Geborgenheit und Sicherheit, indem er innere Spannungen löst und gegen äußere Einwirkungen stabiler macht.

Er fördert das logische rationale Denken, hilft einfach pragmatische Lösungen zu finden, die ruhig aber unverzüglich in die Tat umgesetzt werden.

Er fördert die Konzentration auf das Wesentliche.

 

 

Amazonit                              

Lindert Verspannungen in Nacken und Rücken und stärkt das Nervensystem. Gut auch bei Stoffwechselstörungen und Herzbeschwerden, sogar bei Kopfschmerzen und Migräne zeigt er positive Besserungen.

Er wirkt stimmungsausgleichend und beruhigend, führt dadurch zu tiefem Schlaf und löst aus Depressionszuständen. Gleichzeitig gibt er Vertrauen in uns selber und Lebensfreude. Er fördert Rückzug und Verinnerlichung, hilft eigene Angelegenheiten gesammelt und konzentriert zu regeln, vermittelt Schutz, Geborgenheit und Sicherheit, indem er innere Spannungen löst und gegen äußere Einwirkungen stabiler macht.

Er fördert das logische Denken, hilft einfach pragmatische Lösungen zu finden, die ruhig aber unverzüglich in die Tat umgesetzt werden.

Er fördert die Konzentration auf das Wesentliche.

 

Amethyst                              
Lindert Migräne und stressbedingten Kopfschmerz, hilft bei Schwellungen, Prellungen und Verletzungen. Positiv auch bei Atemswegerkrankungen, sowie Akne, Krampfadern und Durchfall. Wirkt beruhigend und harmonisierend und hilft bei der Bewältigung von Trauerarbeit.

Er verleiht seinem Träger Wärme, Geborgenheit und Harmonie.

Er fördert Nüchternheit und geistige Wachheit, stärkt das Urteilsvermögen, vermittelt Schutz, Geborgenheit und Sicherheit, indem er innere Spannungen löst und gegen äußere Einwirkungen stabiler macht.

Er fördert die Inspiration und Intuition. Er hilft einfach pragmatische Lösungen zu finden, die ruhig aber unverzüglich in die Tat umgesetzt werden.

Er erhöht die Konzentrationsfähigkeit.

 

Angelit                                    

Angelit versorgt uns mit Energie, Erfrischung und neuer Kraft. Er lindert Kopfschmerzen und löst Muskelverspannungen. Man legt ihn direkt auf die verspannte Stelle.

Wie der Name andeutet, ist er der Vermittler für die Kontaktaufnahme zu Engeln.

Er wirkt harmonisierend, beruhigend und ausgleichend. Sein Platz sollte das Stirnchakra sein.

 

 

Apachenträne                       

Mit Hilfe dieses Steines können wir alle Darmprobleme regulieren.

Er hilft uns loszulassen, was wir nicht festhalten sollten.

Er lehrt uns Objektivität, intuitives Erfassen von Situationen und er erdet uns, indem er uns mit Mutter Erde verbindet.

 

Aquamarin                             

Hilft bei Atemwegserkrankungen, Halsschmerzen und Schilddrüsenstörungen.

Durch Bestreichen mit Aquamarinwasser verschwindet so manche Akne und Hautunreinheiten.

Mundspülungen helfen bei Zahnschmerzen. Er stärkt die Sehkraft bei Weit- und Kurzsichtigkeit, dazu direkt auf die Augen legen.

Er fördert das Selbstbewusstsein und lindert Depressionen, während er Ehe und Partnerschaft, sowie Treue der Partner stärkt. Er glit als Stein der Klarheit und hilft Ordnung ins Leben zu bringen.

Er fördert Rückzug und Verinnerlichung, hilft eigene Angelegenheiten gesammelt und konzentriert zu regeln. Er vermittelt Schutz, Geborgenheit und Sicherheit, indem er innere Spannungen löst und gegen äußere Einwirkungen stabiler macht. Er unterstützt das logische rationale Denken.

Er hilft einfach pragmatische Lösungen zu finden, die aber unverzüglich in die Tat umgesetzt werden und fördert die Konzentration auf das Wesentliche.

 

Aragonit                            

Wunderbar zur Linderung von Schmerzen im Bewegungsapparat, wie Bandscheiben und Knochenschmerzen. Er fördert die Durchblutung und Aragonitwasser hilft bestens bei Gichtanfällen. Er beruhigt den Geist, macht zuversichtlich und wirkt stärkend bei Stress. Besonders gute Wirkung über das Milzchakra. Bei Bandscheibenbeschwerden direkt auf den Schmerzbereich legen oder kleben.

Er fördert Rückzug und Verinnerlichung und hilft eigene Angelegenheiten gesammelt und konzentriert zu regeln. Er hilft pragmatische Lösungen zu finden, die ruhig aber unverzüglich in die Tat umgesetzt werden. Er fördert die Konzentration auf das Wesentliche.

 

Aventurin                               

Der Aventurin wirkt vorbeugend bei Herzanfällen. Er beruhig das Herz und heilt außerdem Achselschweiß. Haarprobleme, Nerven- und Wirbelsäulenprobleme. Früher wurde Aventurinwasser gegen Rheumatismus eingesetzt. Der Aventurin verhilft zu Geduld und Ausdauer. Er gibt Klarheit, Ausgeglichenheit, Harmonie und Glück. Zudem ist er ein Helfer bei psychosomatischen Krankheiten wie Melancholie und Depressionen.

Er bringt vielseitige Ideen und Begeisterung und fördert gleichzeitig jedoch auch Toleranz und Akzeptanz fremden Vorschlägen gegenüber.

Er fördert Selbstbestimmung und hilft die eigenen Träume zu verwirklichen.

 

Bergkristall                          

Der Bergkristall wirkt auf Gehirn- und Augenerkrankungen. Er hilft bei Darm- und Magenerkrankungen, Haut- und Knochenerkrankungen, Übelkeit und Unwohlsein.

Erleichterung verschafft er bei Gleichgewichtsstörungen und Wassersucht. Er gilt als Verstärker für alle anderen Steine und deren Eigenschaften und ist in der Lage unsere Aura zu reparieren. Dazu sollte man ihn vor das Chakra Solarplexus halten.

Der Bergkristall ist ein guter Meditationsstein und beseitigt Blockaden. Er gibt uns Klarheit und Harmonie.

 

Bernstein                                

Der Bernstein wirkt auf Leber, Magen- und Gallenbereich. Aber auch im gesamten Verdauungssystem. Er fördert die schnelle Heilwirkung bei Asthma, Atemlosigkeit, Brustschmerz, Entzündungen und der basedowschen Krankheit. Er sollte für längere Zeit auf der Haut getragen werden, zB als Kette oder Armband. Der Bernstein bewirkt eine harmonische Ausstrahlung und kräftigt im seelischen Bereich.
Er wirkt Sorgen entgegen und ist ein Schutzstein. Der Bernstein hilft bei wichtigen Entscheidungen und Meditationsproblemen. Der Suizidgefahr wirkt er entgegen. Besonders wenn man ihn über dem 3. Chakra – Solarplexus – trägt vermag er Licht ins Herz und Gemüt zu bringen. Er steht für Fröhlichkeit und Sorglosigkeit, Flexibilität und Kreativität. Hilft überlieferte Werte in eine neue Zeit zu transportieren, stärkt den Glauben an sich selbst, für ein sonniges Wesen, ein unbedarft fröhliches in den Tag hineinleben. Der Bernstein ist kein Stein in diesem Sinne, er ist ein Baumharz, das im Laufe der Jahrmillionen durch Wasserverlust gealtert ist.

 

Boji oder Poprock        

Durch den Einsatz von Boji können im Körper manifestierte Energieblockaden aufgelöst werden. Da diese Wirkungskräfte nicht an der Oberfläche bleiben, wird  sogar das Körpergewebe regeneriert. Selbstheilungskräfte werden aktiviert und so die Widerstandskraft gegen Krankheiten verstärkt.

Der Boji verbindet und mit der Erde und verhindert, dass wir geistig abheben. Er hilft uns die Füße am Boden zu halten, während wir unseren Kopf in den Himmel erheben.

Er fördert spirituelles Wachstum, indem unser Unterbewusstsein gestärkt und manchmal sogar telepathische Fähigkeiten geweckt werden.

 

Calcit                    

Um eine positive Wirkung an Knochen und Zähnen zu erreichen, sollte er lange getragen werden. Bei Kindern zeigt der Orangencalcit die beste Wirkung. Gut auch bei Völlegefühl, Übelkeit und Brechreiz. Gibt Selbstvertrauen und schützt in der Nacht vor Albträumen. Er hilft uns, Ideen in die Tat umzusetzen und befreit von starrem Gedankengut.

 

Chalcedon                

Der Chalcedon fördert die Heilwirkung bei Blutungen und Wunden. Er wirkt unterstützend bei Fieber, Schwäche und Leukämie. Leicht gesalzenes Chalcedon-Wasser – erst nach der Entnahme des Steines das Wasser salzen – hilft bei Husten und Heiserkeit. Den Chalcedon dazu mehrere Stunden im Wasser liegen lassen, den Stein entnehmen und das Wasser mit einer geringen Menge Salz aufkochen lassen.

Der Chalcedon stabilisiert die innere Ruhe und Harmonie. Er wirkt klärend auf den psychischen Zustand und verstärkt die Kontaktfreudigkeit. Beste Wirkung hat er wenn er auf das Hals-Chakra gelegt wird.

Er baut Stress ab, erleichtert die Erinnerung und wirkt beruhigend, er hilft eigene Angelegenheiten gesammelt und konzentriert zu regeln.

Er fördert die Konzentration auf das Wesentliche. Gibt Leichtigkeit und Gelassenheit,

lässt notwendigen Vorhaben in Ruhe angehen.

 

Charoit                   

Kräftigt unser Abwehrsystem. Tee aus Charoit schützt vor Tumoren und soll sie im Frühstadium sogar heilen können. Er absorbiert Erd- und UV-Strahlen.

Er beruhigt allgemein und lässt Stress abprallen, auch lindert er Ängste und hilft uns schnelle Entscheidungen zu treffen.

 

Chrysokoll              
Er wirkt kühlend bei Fieber, Sonnenbrand und kleinen Brandverletzungen. Er lindert Infektionen, Halsbeschwerden und gilt als Schutzstein bei Schwangerschaften.

Chrysokollwasser fördert die Blasen-, Gallen- und Nierenfunktion. Den Stein über Nacht in Wasser legen. Dieser kühlende Stein hilft und in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren. Er gleicht Überempfindlichkeit und das Gefühl übergangen zu werden aus und stellt Harmonie her. Besonders gute Eigenschaften zeigt er bei der Erdung von Menschen die orientierungslos sind. Da er auch Ruhe und Toleranz bringt, ist er auch ein guter Stein für Partnerschaften und Ehe.

Um die geistige Wirkung zu nutze, sollte man ihn auf das 3. Auge legen – Stirnchakra.

Er gibt Antrieb bei Trägheit, hilft eigene Angelegenheiten gesammelt und konzentriert zu regeln. Er hilft einen kühlen Kopf zu bewahren, gibt Leichtigkeit und Gelassenheit, hilft sich ständig veränderte Situationen zu akzeptieren.

 

Citrin                    

Wirkt entgiftend und entschlackend, stärkt das Abwehrsystem und kurberlt den Stoffwechsel an. Er kann die Zuckerkrankheit mildern und im Anfangsstadium sogar verdrängen, kälteempfindlichen Menschen gibt er Wärme.

Menschen die zu Melancholie oder Depressionen neigen gibt er Mut und Selbstsicherheit, er ist stark stimmungsaufhellend.

Er stärkt die Selbstsicherheit, regt den Drang nach neuen Erfahrungen an. Er fördert die Konzentration auf das Wesentliche. Gibt Leichtigkeit und Gelassenheit, lässt notwendige Vorhaben in Ruhe angehen.

 

Dumortierit           

Stark gegen Infekte und chronische Bronchitis, senkt Fieber, lindert Krämpfe und Kopfschmerzen. Steigert die Gehirntätigkeit und fördert das Wahrnehmungsvermögen. Seine Stärke liegt darin, unserem Nervensystem Ruhe und Entspannung zu schenken. Er lindert alle Beschwerden die mit Stress zusammen hängen. Er bringt Mut und Zuversicht für eine positive Lebenseinstellung und Selbstverwirklichung.
Er lässt einen das Leben leichter nehmen, ausgleichend wirkt er auf´s Gemüt.

 

Falkenauge                         
Blockiert den Energiefluss im Körper und kann so gegen Nervosität und Stress eingesetzt werden, auch bei Schmerzen und hormonellen Problemen. Die Wirkung entfaltet er
am besten auf dem Stirn-Chakra. Er hilft in schwierigen Situationen den Überblick
zu behalten, in Momenten wenn die Stimmung labil und das Zutrauen ins Leben
niedrig ist. Festigt die Partnerschaften.
Bitte nicht länger als 3 Tage tragen, anschliessend in Hämatit-Trommelsteinen
entladen und mit Bergkristall wieder aufladen.
Konzentrationsfähigkeit (gut zum Lernen), Selbstverwirklichung lässt einem
das Leben leichter nehmen.

 

Fluorit                                   
Fluorit regeneriert und stärkt Knochen, Knochen, Zähne und Haut, lindert Arthrose
und Osteoporose und kann aös Fluorit-Wasser bei Zahnfleischerkrankungen eingesetzt
werden. Den Stein dazu über Nacht in Wasser legen.
Er schärft den Verstand und gibt neue Perspektiven. Aufgelegt auf das Stirn-Chakra
fördert er Intuition und Konzentration.

 

Gagat                    
Gagat wirkt vorallem bei Rheuma, Arthritis und gegen Gelenkentzündungen jeglicher
Art. Er wird auch gerne bei Bandscheibenvorfälle aufgelegt und hat sich bei
Bronchitis und Asthma bewährt.
Gagat verleiht Mut für einen Neuanfang im Leben, sei es nach dem Tod oder Trennung
von einem geliebten Menschen. Besonders bei einem Todesfall kann der Stein ein
tröstender Begleiter sein und hilft gegen Depressionen und Selbstvorwürfe
anzugehen.

 

Hämatit                               
Regt den Kreislauf an und belebt den gesamten Organismus, dazu empfiehlt es sich ein
Glas lauwarmes Hämatit-Wasser auf nüchternen Magen zu trinken. Gilt als blutbildend.
Schenkt Mut und Lebensfreude um mit Herausforderungen fertig zu werden,
hilft dabei seelische Konflikte zu lösen. Stärkste Wirkung hat er über das Wurzel-Chakra.

 

Heliotrop                       
Bei Ohrenschmerzen auf die Ohren oder die Nase legen, bei Erkältung zwischen
Herz und Kehle, so wirkt er am besten. Man setzt ihn auch für die Durchblutung des
herzens ein, bei der Behandlung von Leber-, Milz-, Nieren- und Lungenproblemen
und besonders gut wirkt er wenn er auf das Herz-Chakra aufgelegt wird.
Man nennt ihn auch Mutstein, denn er bringt bei Ärger, Belastung und Stress,
Körper und Geist wieder ins Gleichgewicht

 

Jade                                    
Die Jade kräftigt den Knochenbau und die Muskulatur. Sie wird häufig als
Fruchtbarkeitsstein eingesetzt. Sie hilft bei Magenverstimmungen und Übelkeit,
ebenso während der Geburtswehen. Ganz stark wirkt sie gegen Nierenleiden wie
Koliken und Nierensteinen.
Wichtig: Erstverschlimmerungen sind möglich ! Diese sollten innerhalb 2 Tage
abklingen.
Die Jade hilft uns Vorurteile abzubauen, Tugenden wie Barmherzigkeit und Gerechtigkeit
werden gestärkt. Im beruflichen Bereich stärkt sie die Persönlichkeit und
lässt uns Lampenfieber verlieren, und gibt neuen Lebensmut.
Wirkt besonders gut auf die Sakral-, Stirn- und Nabelchakren.

 

Jaspis                          
Als Heilstein sollte der rote Jaspis in keiner Sammlung fehlen, da er sehr blutstillende Eigenschaften besitzen soll und schnell Wunden schließen kann.

Er stärkt das Immunsystem und wirkt bei Diäten unterstützend in dem man das
Elexier trinkt. Er soll eine leichte Geburt ermöglichen und hilft uns mit anderen
verständnisvoll umzugehen und schafft dadurch eine harmonische Stimmung
und Zufriedenheit.
Jaspis steht für Mut, Konfliktbereitschaft auch für Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit.
er bringt die Courage Aufgaben zu bewältigen.
Roter Jaspis ist der dynamische, gelber der ruhige, und der grüne ist der ausgeglichene.


Karneol                             
Der Karneol wirkt bei Rheuma, Mestruationsbeschwerden, Kreislaufbeschwerden,
Krämpfen, Vergiftungen. Leber- und Venenerkrankungen. Er hilft auch bei
Impotenz und allen Blutkrankheiten. Der Karneol gibt neuen Antrieb und
wirkt Wahnvorstellungen und Trägheit entgegen.
Er steht für Standfestigkeit, Gemeinschaftssinn und bringt gute Laune,
fördert die Hilfsbereitschaft und den Idealismus.


Lapislazuli               
Der Lapislazuli hilft bei Heiserkeit, Schluckbeschwerden und Erkältungskrankheiten.
Darüber hinaus senkt er den Blutdruck und verlangsamt Hormonzyklen. Der
Lapislazuli wird auch der Stein der Wahrheit genannt, denn er verleiht eine
klare Sicht der Dinge. Er hilft einengende Verhaltensmuster aufzugeben und
unangenehmes zur Sprache zu bringen. Er stärkt die Authenzität aber auch
Partnerschaft, man zeigt sich wie man ist. Moglichst am Hals tragen oder
bei der Meditation auf die Stirn legen. Durch seine starke Schwingung kann
er das Bewusstsein erweitern.


Magnetit                             
Entgiftend, blutreinigend und entkrampfend harmonisiert er die Verdauung und wirkt einen hohen Cholesterinspiegel entgegen.
Gilt auch als guter Abnehm-Stein zur Unterstützung von Diäten - besonders dann beim abnehmenden Mond - gleicht Gefühlsschwankungen aus und gibt Zufriedenheit und
Hingabefähigkeit. Seine Wirkung entfaltet er besonders auf Nebenchakren an Knien und Händen. Selbstbejahung und Selbstliebe, Fähigkeit hinzuhören und sich
selbst etwas in den Hintergrund zu stellen. Magnetit niemals mit Wasser reinigen, er ist ein Eisengestein. Am besten in einer Schale mit Hämatit oder mit Meersalz.

 

Malachit                         
Der Malachit wirkt bei Augen- und Baucherkrankungen. Er hilft bei Pilzgeflechten, Rheuma, Leukämie, Multiple Sklerose, Schmerzen, Schwindelanfällen. Vergiftungen, Wunden, Juckreiz, Krebs im Vorstadium, Menstruationsbeschwerden und Gallenbeschwerden.
Er wirkt mildernd bei allen Kinderkrankheiten, auch bei der Schmerztherapie ist er gut zu verwenden. Der Malachit stärkt das Selbstheilungszentrum und verhilft zu Ausgeglichenheit. Er ist ein guter Schutzstein gegen Erdstrahlen, Depressionen und
Blockaden. Beste Wirkung entfaltet er auf dem Herz-Chakra

 

Mondstein                            
Der Mondstein gleicht bei Frauen den Hormonhaushalt aus. Er wirkt bei Unfruchtbarkeit und unterstützt die Milchbildung bei Schwangeren. Er verbessert die Heilwirkung bei Krebs und Schizophrenie. Der Mondstein verstärkt das Weibliche bei Mann
und Frau. Er verleiht Harmonie, Ruhe, Kreativität, Sensitivität und stärkt unser Unterbewusstsein. Er verbindet uns mit den Urkräften des Mondes. Der Mondstein ist der weiblichen Seite zugeordnet und deshalb wird er nur von wenigen Männern
getragen. Seine Stärke zeigt er aber nachts, wenn er unterm Kopfkissen liegend
uns hilft die Botschaften unseres Unterbewusstsein zu erkennen und uns an Träume zu erinnern.
Er sorgt auf diese Art und Weise für inneres Wachstum, bessere Intuition und kann sogar Hellsichtigkeit fördern. Beste Wirkung zeigt er beim Auflegen auf Bauch, Herz oder Stirn.



Obsidian                
Der Obsidian schützt vor Infektionen und hilft bei Entzündungen. Des weitern hilft er bei Magengeschwüren, Verdauungsproblemen, Muskelschmerzen und Hauterkrankungen.
Bei letzerem durch Waschungen mit Obsidian-Wasser
Auf die Seele hat der Obsidian eine entspannende und stärkende Wirkung. Er baut Hemmungen ab und sorgt bei wirren Gedankengängen für Ordnung.

Onyx                     
Unterstützt die Haut gegen Pilzinfektionen, Sonnenbrand und Entzündungen. Hilft dem Körper nach Operationen und schützt vor Narbenbildung. Gut für Menschen mit kalten Händen und Füßen, denn er fördert die Durchblutung, lindert auch die Augen- und Ohrenschmerzen und stärkt bei Seh- und Hörschwächen.
Auf die Seele hat er eine positive Wirkung bei Depressionen und wehrt negative
Einflüsse von aussen ab. Er fördert analytisches Denken und verbessert die Konzentrationsfähigkeit. Da er nur langsam wirkt sollte man ihn über längere Zeit tragen.

Opal                      
Sehr starke Hilfe bei Magen- und Verdauungsproblemen, lindert auch Anämie und Leukämie, und auch bei bösartigen Erkrankungen der Geschlechtsorgane und der Brust, wird der Opal eingesetzt. Opale sind Balsam für die Seele, sie vertreiben Depressionen, nehmen die Angst vor Dunkelheit und dem Alleinsein und beugen Albträumen vor.
Achtung: Nicht in die Sonne legen, die Steine würden austrocknen.

Rauchquarz                
Er stärkt unser Muskelsystem und schützt das Herz, sowie den Magen vor Erkrankungen. Beugt Krankheiten von Gelenken, Sehnen und Bindehautsystem vor und löst Verspannungen, Verkrampfungen und lindert dadurch Schmerzen. Besonders gute Wirkung bei Rückenschmerzen. Soll Celluites bekämpfen und die Fruchtbarkeit erhöhen. Gibt trauernden Menschen neuen Lebensmut, vertreibt Depressionen und Niedergeschlagenheit. Baut eine Art Schutzschild gegen Stress um unsere Seele auf.

Rhodonit                        
Der "Erste-Hilfe-Stein". Er beschleunigt Wundheilung, regeneriert das Gewebe, verhindert Narbenbildung und das besonders bei Brandwunden. Kleine Schnitte verheilen, nachdem man einen Rhodonit aufgelegt hat in kurzer Zeit. Er zieht auch Eiter und Gift aus Wunden. Lindert die menschlichen Urängste, heilt seelische Narben und hilft seelische Schmerzen zu verarbeiten. Auch in scheinbar ausweglosen Situationen hilft er uns einen klaren Kopf zu bewahren

Rosenquarz              
Der Rosenquarz hilft bei Erschöpfung, Kreislaufproblemen, Geschlechtskrankheiten und multipler Sklerose. Bei Herzerkrankungen und bei Erkrankungen der Eierstöcke. Er heilt Potenzschwäche und wirkt bei sexuellen Problemen positiv auf den Körper. Der Rosenquarz stärkt das Selbstbewusstsein und hilft bei Liebeskummer und fördert die Bindung in der Partnerschaft, kann aber auch bei Trennung eingesetzt werden, denn er fördert das Loslassen. Er regt die Kreativität und die Phantasie an, am besten wirkt er über das Herz-Chakra.


Rubin                      
Der Rubin hilft bei Gewichtsproblemen und fehlendem Geschlechtstrieb. Er stärkt das Immunsystem und lindert Kopfschmerzen. Der Rubin unterstützt das Männliche bei Mann und Frau. Er schenkt Harmonie und Selbstvertrauen. Er ist der Schutzstein der Liebenden und wendet Unglück und Untreue ab.

Sodalith                  
Wirkt harmonisiernd auf die Drüsen, senkt hohen Blutdruck, stärkt das Immunsystem und lindert Halsschmerzen. Stellt das emotionale Gleichgewicht wieder her, gibt Selbstvertrauen und nimmt Schuldgefühle und Ängste. Der Sodalith sorgt nicht nur für eine Aktivierung des logischen Denkvermögens, sondern macht auch empfänglicher für Inspirationen. Bevorzugt auf Hals-, Stirnchakra, hier nimmt er tiefen Einfluss auf die spirituelle Kraft.

Sugilith                  
Der Sugilith wirkt harmonisierend auf die Nerven und das Gehirn. Er hilft daher bei Epilepsie. Er ist stark schmerzlindernd und hat in esoterischen Kreisen den Ruf dass AIDS und Krebs ihn fürchten. Bei Schmerzen kann man ihn auf die entsprechende Stelle mit einem Pflaster kleben. Er lindert Kummer und hilft bei irrationalen Ängsten - Phobien. Der Sugilith hilft kompromisslos Konflikte zu lösen und verbessert die Fähigkeit unangenehmes besser zu ertragen, gleichzeitig regeneriert er die Seele. Er hilft die Sinne zu stärken. Er zählt zu den kräftigsten Steinen, deshalb vorsichtig und wohldosiert einsetzen. Und mit der Anwendung bei Kindern vor allem sehr vorsichtig sein. Er wirkt bei allen Chakren.

Thulit                    
Der Thulit ist ein sehr starker Energiestein, der Körperblockaden auflöst. Man setzt ihn auch bei sexueller Unlust und zur Steigerung der Fruchtbarkeit ein. Hervorragende Wirkung bei Melancholie, Depressionen, Schwächeanfällen und Ohnmachten. Er steigert unsere Lebensfreude und den Lebenswillen. In jedem Fall sorgt er für Regeneration, ob seelisch oder körperlich.

Tigerauge                
Das Tigerauge ist ein Schutzstein. Er wirkt bei Erkältungen und Asthma. Und heilt Leber-, Gelenk-, Knochen- und Augenerkrankungen. Seine Stärke zeigt er aber bei Migräne und Kopfschmerzen, ebenso wie bei Rücken-, Gelenks- und Rheumaschmerzen. Der Stein wird auf die Schmerzstelle aufgelegt und darf maximal 1 Woche getragen werden, da er den Energiefluss des Körpers verlangsamt. Das Tigerauge hilft vor allem bei emotionalen Blockaden. Gibt Mut in schwierigen Lebenslagen und hilft zu den eigenen Wünschen zu stehen. Willenskraft und ein Augenmerk auf das Wesentliche werden geweckt.

Türkis                   
Der Türkis heilt Lungenerkrankungen, Augenerkrankungen, Hals- und Muskelschmerzen. Der Türkis stärkt die Aura und verhilft zu Aufrichtigkeit, Selbstbewusstsein und Energie.
Auf den Körper soll der Türkis starke heilende Kräfte entfalten. Auf die Seele wirkt der Türkis entkrampfend, reinigend und helfend bei Depressionen und er wirkt geistesöffnend und warnt uns somit bei heran nahenden Gefahren. Türkis nicht in der Sonne reinigen.

Turmalinquarz            
Der Turmalinquarz lindert Ischias, Hexenschuss und Nervenentzündungen, aktiviert die Produktion von Vitamin D in der Haut. Wird erfolgreich bei Verdauungsstörungen und hilft uns mit schweren Schicksalsschlägen besser umzugehen. Er vermittelt Gelassenheit und Weisheit und hilft uns die Tatsachen besser anzunehmen. In der Partnerschaft verhilft er zu einem ehrlicherem und besseren Umgang. Auf den Körper wirkt der Turmalinquarz erfolgreich bei Entgiftungen. Auch auf die Psyche wirkt er sehr harmonisierend, greift stark in unsere Seele ein und gibt und Kraft und Durchhaltevermögen.

Turmalin - Schörl       
Er wirkt sich sehr positiv auf den gesamten Energiefluss aus und steigert die körperliche Vitalität. Lindert Gelenkentzündungen und Muskelverhärtungen. Sehr positiv auch bei Gürtelrose, Nervenentzündungen und Arthritis. Bei Stress wirkt er sehr entspannend und bessert das Selbstwertgefühl auf. Er wirkt am besten über das Stirnchakra, das Wurzelchakra und alle Nebenchakren der Arme und Beine. Der Turmalin hält negatives ab, aber man muss ihn täglich unter fliessend Wasser reinigen. Mit einem Bergkristall zusammen verstärkt sich seine Wirkung.


Zur Pflege der Heil- und Edelsteinen:
Reinige die Steine unter fliessend Wasser, lege sie in eine Schale, diese widerum stelle in eine andere Schale die gefüllt ist mit Bergkristall oder Hämatitsteinen zum Aufladen.
 
 

Mehr über Heil- und Edelsteinen findest Du zB in diesen Büchern:

Das große Lexikon der Heilsteine  von Stephan Aschberg

Die heilende Kraft der Edelsteine  von G.Freiburg

Lexikon der Heilsteine  von Michael Gienger

Handbuch der Heilsteine von S.Heider

 

 

 

 

Und es gibt im Internet viele Seiten über Heilsteine, deren Anwendung und Reinigung


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!